12.05.19 - Erstkommunion: 21 Mädchen und Buben aus der Pfarrei St. Stephan sind am 12. Mai zum ersten Mal feierlich zum Tisch des Herrn getreten. Musikalisch wurde die Messe im festlich geschmückten Gotteshaus vom Kirchenchor unter der Leitung von Angela Weiß sowie mit Liedern aus dem Gotteslob gestaltet. In seiner Predigt deutete Pfarrer Weber das Erstkommunionmotiv mit den Händen der Erstkommunionkinder, die um ein großes Kreuz gruppiert waren, zum Leitwort „Geborgen in Gott". Alle Hände seien einzigartig so der Pfarrer, wie jeder Mensch einzigartig sei. Jedem Menschen gelte das Wort Gottes aus dem Buch des Propheten Jesaja „Ich habe dich eingezeichnet in meine Hände!" Dies sei zum ersten Mal bei der Taufe einem jeden Kind zugesagt worden. In Jesus strecke uns Gott seine Hand entgegen. Und wenn wir sie ergreifen, könnten wir in besonderer Weise die Nähe Gottes erfahren. Indem Jesus sich bei der Hl. Kommunion in unsere Hand begebe, wolle er uns verwandeln und zu Menschen machen, die selber etwas von der Gegenwart Gottes in dieser Welt vermitteln. Dies geschehe, wenn wir achtsam miteinander und mit unserer Umwelt umgehen und wenn wir die Hände im Gebet Gott hinhalten würden. In besonderer Weise wurden die Kinder bei den Fürbitten, der Gabenprozession und beim mit Gesten gestalteten Vaterunser in die Liturgie mit einbezogen. Mit der Feier der Dankandacht und der Segnung der Andachtsgegenstände wurde der festliche Tag abgeschlossen. Unser Bild zeigt die Erstkommunionkinder beim feierlichen Einzug und beim Entzünden der Erstkommunionkerze. Foto: Peter Ries

14.04.2019 – Pfarrversammlung in Alburg: Im Rahmen der

Pfarrversammlung der Pfarrei St. Stephan Palmsonntagabend

mit dem Bericht zu den Jahresabrechnungen 2018 durch

Kirchenpfleger H. Hermann Immerfall und dem

Friedhofsbeauftragen H. Josef Nossek, dem Jahresrückblick

des PGR-Sprechers H. Peter Ries, dem Tätigkeitsbericht von

Pastoralassistent Stefan Knott sowie mit Dank und Ausblick

von Pfarrer Heinrich Weber wurden verdiente Kirchen-

verwaltungsmitglieder mit einer Urkunde und einem Hinter-

glasbild von ihrem Dienst verabschiedet. Pfarrer Heinrich

Weber hob dabei das außerordentliche Engagement in

den verschiedensten Bereichen der ausgeübten
Dienste hervor. Als besonderen Gast konnte

PGR-Sprecher H. Peter Ries H. Architekt

Johannes Pielmeier begrüßen, der aktuelle I

nformationen zur Kirchenrenovierung gab, die im Mai

dieses Jahres beginnen soll.

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Kirchenpfleger

Hermann Immerfall, Walter Däge (5 Jahre Mitglied der KV)

, Otto Bitter (3 Jahre Mitglied der KV) Pfarrer
Heinrich Weber, Lothar Botzler (3 Jahre Mitglied der KV),

Gerhard Schill (6Jahre Mitglied der KV) sowie

PGR-Sprecher Peter Ries.

Soziales Engagement für Mosambik: Im Rahmen des Sozialprojekttages zeigten am vergangenen Samstag 25 Firmlinge ihre soziale Einsatzbereitschaft für hungernde Kinder in Mosambik. Zwei Stunden lang erledigten die Jungen und Mädchen die unterschiedlichsten Aufgaben, die ihnen von Angehörigen der Pfarrei übergeben wurden. Von Autowaschen über Gartenarbeit bis zur Teilnahme an der ZAW-Aktion „Sauber macht lustig", überall haben die Jugendlichen mit viel Freude und Zuverlässigkeit mit angepackt. So konnte in der Vorabendmesse der stolze Betrag von 515 Euro an Pfr. Heinrich Weber übergeben werden, der diesen Betrag dankbar an die Franziskanerinnen in Aiterhofen weitergeben kann. Die Schwestern unterstützen damit ein Ernährungsprogramm in Gurue, einem kleinen Ort in der Provinz Zambesia in Mosambik. Unser Bild zeigt Pfr. Heinrich Weber zusammen mit PA Stefan Knott und den Firmlingen bei der Spendenübergabe in St. Stephan

Spendenübergabe an die Tafel: Auch in diesem Jahr waren wieder zahlreiche Mädchen und Jungen der Pfarreiengemeinschaft als Sternsinger unterwegs, um unter dem Leitwort „Wir gehören zusammen – in Peru und weltweit" Gaben für notleidende Kinder auf der ganzen Welt zu sammeln. Dabei wurden auch wieder zahlreiche Süßigkeiten gegeben. Gemäß dem Leitwort der Aktion dachten die Mädchen und Jungen nicht nur an sich, sondern spendeten einen beträchtlichen Teil davon für Menschen, denen solch ein Genuss oft verwehrt bleibt. Die Straubinger Tafel verteilt die gespendeten Süßigkeiten an mehr als 300 bedürftige Männer und Frauen unserer Stadt. Frau Petra Jung, die Leiterin der Straubinger Tafel, war sichtlich begeistert von der Spendenbereitschaft der Jugendlichen und informierte gerne über die Initiative des Malteser-Hilfsdienstes. Unser Bild zeigt von links nach rechts Pfarrer Heinrich Weber, Frau Petra Jung und Pastoralassistent Stefan Knott zusammen mit einigen Sternsingern aus Alburg und Feldkirchen.

Erwachsenenfirmung in St. Stephan: Im Rahmen eines feierlichen Familiengottesdienstes in der Pfarrkirche St. Stephan wurde nach mehrmonatiger Vorbereitung Frau Sarah Wenninger gefirmt und empfing die heilige Erstkommunion unter Beisein der 41 Firmbewerber/innen der Pfarreiengemeinschaft Alburg – Feldkirchen. Auf diese Weise konnten die jungen Christen, die am 6. Juni 2019in Alburg von Bischof Dr. Prince Antony aus Indien gefirmt werden, ihr Taufgedächtnis erneuern und ganz bewusst ihre eigene Anmeldung zur Firmung feierlich abgeben. In seiner Predigt bezog sich Pfarrer Weber auf den Gedenktag des hl. Sebastian, der durch seine Standhaftigkeit ein Beispiel dafür sei, wie der Glaube trotz äußerer Bedrohung und Gefährdung bezeugt werden könne. Musikalisch gestaltet wurde die Messfeier von der Jugendband unter Leitung von Corinna Grzeschik und Dr. Johanna Brandtner an der Orgel. Unser Bild zeigt den Firmpaten Martin Wenninger mit der Neugefirmten Sarah Wenninger sowie Pfarrer Heinrich Weber bei der Firmspendung mit der Besiegelung mit dem Chrisamöl zusammen mit Pastoralassistent Stefan Knott.

02.01.2019 – Feier von Weihnachten: Ein herzliches Vergelt's Gott alle, die bei der Vorbereitung, Durchführung und Gestaltung der Liturgie an den weihnachtlichen Tagen in den verschiedensten Bereichen so tatkräftig mitgeholfen haben. Unser Bild zeigt die bei der Evangeliumsprozession aufgestellten Ministranten bei der Verkündigung des Weihnachtsevangeliums in der heiligen Nacht. Foto: Peter Ries