Foto: Elisabeth Warnstorff

30.12.2014 - Alburger Advent:

Beim Adventssingen am 1. Adventssonntag wurde ein Betrag in Höhe von 702,51 € (im Vorjahr 630,95 €) gespendet, der für die neue Christbaumbeleuchtung verwendet wird. Ein herzliches Vergelt's Gott allen Mitwirkenden, besonders H. Andreas Hirschberger als Hauptorganisator dieser Feier sowie allen Beteiligten Sänger/innen und Instrumentalisten sowie der KLJB für die Durchführung des Glühweinausschanks und der Ausgabe des adventlichen Gebäcks.

Unser Bild zeigt die Gruppe von Fr. Zinner beim spannenden Nacherzählen der biblischen Geschichte. Foto: Armin Weigel

8./9.11.14 - Teilen bringt´s:

Die "heilige Zahl" von 70 Kinder versammelte sich zum Kinderbibeltag in der Pfarrkirche St. Stephan. Nach der Begrüßung, dem Einsingen unter der Leitung von Kathinka Frank und dem Willkommensgruß durch Pfarrer Weber folgte der Einstieg in die "weite Reise an den See Genezareth" mit Pastoralreferent Jürgen Willkofer. Dann wurde das Wunder der Brotvermehrung mitten in Alburg lebendig, als "Jesus, die Apostel Andreas und Philippus und der kleine Jonathan" unsere Pfarrkirche besuchten. In vier ganz unterschiedliche Richtungen entfaltete sich das unerhörte Ereignis am Lieblingssee Jesu anschließend im Kinderhaus St. Stephan. Unter der Gesamtleitung von Elisabeth Zinner erlebten die Kinder, wie wichtig und schön Teilen ist und welche Wunder gemeinsam mit Jesus geschehen können. Danach gestaltete jedes Kind in seiner Gruppe ein Tischset mit dem Fischsymbol. Im Rahmen des Familiengottesdienstes am Sonntag, den 9.11.14 präsentierten die Kinder ihre Lieder, Geschichten und Gebete, so dass auch die Pfarrgemeinde am sehr gelungenen Kinderbibeltag teilhaben konnte.

01.11.2014 - Allerheiligen/Allerseelen:
Der Beginn des Monats November ist dem Gedenken aller Heiligen und besonders am Allerseelentag all denen gewidmet, die uns bereits in die Ewigkeit vorausgegangen sind. Namentlich gedacht wurde bei der Andacht am Allerheiligentag der zwanzig Verstorbenen dieses Jahres und für jede/n von ihnen eine Kerze entzündet, die nach dem Requiem für die Verstorbenen der Pfarrei am Allerseelentag ans Grab getragen wurde. Eine Kerze wurde entzündet beim Gebet für alle Verstorbenen, an die niemand mehr denkt.

Unser Bild zeigt in der oberen Reihe von links nach rechts Pfarrer Heinrich Weber, Oberministrantin Magdalena Horn, die beiden Gruppenleiterinnen Katharina Ammer und Anna Dachs, Oberministrant Johannes Spielbauer und Pastoralreferent Jürgen Willkofer. In der unteren Reihe: Jasmin Eiglmeier, Julia Frank, Maya Thiel, Anna-Maria Forster, Felix Gruber und Johannes Geith. Foto: Max Dreier

Ministrantenaufnahmefeier:

Im Rahmen der Vorabendmesse des Kirchweihsonntags wurden drei Mädchen und ein Junge in der Pfarrei Alburg feierlich in ihr Amt als Ministranten eingeführt. In seiner Predigt wies Pfarrer Weber darauf hin, dass bekannte Showgrößen wie Thomas Gottschalk, Günther Jauch, Stefan Raab und Hape Kerkeling ebenfalls in ihrer Jugend Ministranten gewesen seien und dass es hier gewiss Verbindungs-linien gebe - wie dies auch in einem Buch von ZDF Intendant Markus Schächter beschrieben sei. Entscheidend für den Dienst als Ministrant sei jedoch das Stehvermögen auf der Bühne des Lebens als Christ in der heutigen Zeit. Hier gelte es, sich zu bewähren und Zuverlässigkeit und Durchhaltevermögen zu zeigen. Für diese Aufgabe wünschte der Pfarrer den neuen Messdienern viel Kraft und das Vertrauen auf den Geist Gottes. Besonders dankte Pfarrer Weber den Gruppenleiterinnen Katharina Ammer und Anna Dachs für die Einführung der Neuen. Mit einer Urkunde zum Dank für sieben Jahre Ministrantendienst wurden Johannes Geith und Jasmin Eiglmeier aus ihrem Dienst verabschiedet. Beim sich anschließenden Elternabend, den federführend die beiden Oberministranten Johannes Spielbauer und Magdalena Horn zusammen mit der Gruppenleiterrunde vorbereitet hatten, wurden Erinnerungen an die große Ministrantenromwallfahrt im August dieses Jahres ausgetauscht.

Unser Bild zeigt die Jubelpaare der Pfarrei mit Pfarrer Heinrich Weber und Pastoralreferent Jürgen Willkofer vor dem Altar der Pfarrkirche St. Stephan.

12.10.2014 - Ehejubiläumsfeier in Alburg:
15 Paare aus der Pfarrei St. Stephan, von denen zwei ihr 10-jähriges, ein Paar das 20-jährige, fünf Paare das silberne, vier das 40-jährige, zwei Paare ihr goldenes sowie ein Paar das 61-jährige und sogar das 64-Ehejubiläum feiern konnten, schritten am vergangenen Samstag im Rahmen der Vorabendmesse über den roten Teppich vor den mit zwei Rosenherzen geschmückten Altar, um ihr Eheversprechen zu erneuern und sich erneut den Segen geben zu lassen. Als äußeres Zeichen, in allen Lebenslagen Halt bei Gott zu suchen, übergab der Pfarrer den Paaren einen Karabiner in Form eines Kreuzes mit einem kunstvoll gebastelten Herz und einer Gebetsrolle. Festlich gestaltet wurde der Gottesdienst von Marius Raba an der Orgel und Anna Brodkorb mit Saxophon. Im Anschluss an die Messfeier trafen sich die Paare mit ihren Angehörigen im Stephanussaal nach dem Grußwort von Pfarrgemeinderatssprecher Peter Ries zu einem gemütlichen Beisammensein, das Mitglieder des Pfarrgemeinderates vorbereitet hatten.

Unser Bild zeigt die Gruppe der Wallfahrter beim Geotop "Wachsender Felsen" zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber (rechts unten) und Pastoralreferent Jürgen Willkofer (dritter von rechts).

27.09.2014 - Altöttingwallfahrt:
42 Wallfahrer/innen aus der Pfarrei St. Stephan machten sich kürzlich auf den Weg nach Altötting, um dort ihre Anliegen vor die Muttergottes zu tragen. Höhepunkt war der zentrale Wallfahrtsgottesdienst in der neu renovierten Basilika St. Anna, den die Pilger aus Alburg zusammen mit mehreren anderen Gruppen feierten. Am Nachmittag folgte die Weiterfahrt zum Naturdenkmal des "Wachsenden Felsens" von Usterling. Die Wasser spendende Quelle, die über eine steinerne Rinne läuft und der eine besondere Heilkraft zugeschrieben wird, war Jahrhunderte lang ein Wallfahrtsort. Gestärkt bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Apflbeck in Mamming traten die Wallfahrer ihre Heimreise an.

 

Unser Bild zeigt von rechts nach links: Pfarrgemeinderatssprecher H. Peter Ries, Pastoralreferent H. Jürgen Willkofer, Pfarrer Heinrich Weber, stelltvertretende Pfarrgemeinderatssprecherin Fr. Doris Widmann. Foto: Max Dreier

21.09.2014 - Einführung des neuen Pastoralreferenten:

Im Rahmen der Vorabendmesse am Samstag, den 20.9. wurde der neue pastorale Mitarbeiter der Pfarrei Alburg St. Stephan, Herr Jürgen Willkofer, von Pfarrgemeinderatssprecher H. Peter Ries herzlich willkommen geheißen. Der 49-jährige aus Regensburg wird zukünftig mit einer halben Stelle in der Pfarrei tätig sein. Am Ende des Gottesdienstes stellte sich Herr Willkofer der Pfarrgemeinde vor und bat um Unterstützung beim Ankommen in der neuen Heimat. In seiner Predigt nahm Pfarrer Heinrich Weber Bezug auf das Evangelium des Sonntags und betonte die Aufgabe eines Seelsorgers, besonders diejenigen mitzunehmen und mitkommen zu lassen, die am Rand der Gesellschaft stünden und die als "die Letzten" gelten würden. Denn gerade diese seien in der Pastoral "die Ersten". Mit dem Segen zum Antritt einer neuen Arbeitsstelle erfolgte die Sendung des Pastoralreferenten.

23.09.2014 - Pfarrwallfahrt:
Die Pfarrwallfahrt nach Altötting findet am Samstag, 27.9. statt. Abfahrt 7.00 Uhr am Kirchplatz. Um 11.00 Uhr Mitfeier der großen Pilgermesse in der neu renovierten Basilika St. Anna. Auf Wunsch kann ein gemeinsames Mittagessen im Gasthaus Zwölf Apostel eingenommen werden. Abfahrt in Altötting um 13.30 Uhr zum wachsenden Felsen von Usterling (siehe Foto rechts). Anschließend Möglichkeit zu Kaffee oder Brotzeit im Gasthaus Apflböck in Mamming. Rückkunft bis 17.45 Uhr. Der Fahrpreis beträgt (10,- €) für Erwachsene. Einige Plätze sind noch frei.

29.08.2014 - Besuch aus Rom:
Die Geistlichen aus der Pfarrei St. Stephan und die mit ihr in besonderer Verbindung stehen, trafen sich kürzlich zur Mitfeier der Abendmesse und zum sich anschließenden Austausch im Augustinussaal des Pfarrhofes. Dabei waren von rechts nach links Pater Dr. Rafael Rieger, der in der Bildungskongregation des Vatikans tätig ist und seine Verwandten in Alburg besuchte, Pfarrer Heinrich Weber, Prof. Dr. Wolfgang Vogl, der in Rom studiert, seine Primiz im Jahr 1992 in Stephan gefeiert hat und derzeit in Augsburg als Juniorprofessor für Spiritualität tätig ist, sowie Hans-Martin Rieder, der seit 2011 dem Jesuitenorden angehört und sich derzeit in Rom auf seine Priesterweihe im Jahr 2016 vorbereitet. Die Pfarrei plant bereits jetzt anlässlich seiner Diakonenweihe am Osterdienstag 2016 eine mehrtägige Flugreise in die heilige Stadt.

Romwallfahrt

Unser Bild zeigt die Gruppe der Pfarrei Alburg vor dem von Bischof Rudolf zelebrierten Eröffnungsgottesdienst in St. Paul vor den Mauern

08.08.14 - Romwallfahrt der Ministranten:

Beeindruckt von vielen Erlebnissen, Begegnungen und lebendig gestalteten Gottesdiensten kehrten die 23 Romwallfahrer der Pfarrei St. Stephan kürzlich aus der ewigen Stadt zurück - begleitet von Pfarrer Heinrich Weber und Pfarrer Robert Gigler als Busbegleiter sowie Frau Andrea Sagstetter und Oberministrant Johannes Spielbauer aus Pfarreiverantwortlichen unterstützt von den Gruppenleitern. Höhepunkt der Fahrt war die Audienz mit Papst Franziskus am Dienstag, den 6.8.2014 zusammen mit 55.000 Ministranten aus ganz Deutschland auf dem Petersplatz.

30.07.2014 - Schuljahresschluss:
Mit dem Blick auf die verschiedenen Brücken, die im vergangenen Schuljahr gebaut wurden, konnte beim Schulschlussgottesdienst der Mittelschule St. Stephan das "Brückenthema" des Katholikentags nochmals aufgegriffen und der Brückenschlag in die Ferien geschafft werden. Allen, die in diesen Tagen Erholung und Freizeit suchen, wünschen wir eine gesegnete Zeit und eine gesunde Heimkehr.
In der Pfarrei St. Stephan gilt während der nächsten Wochen die Feriengottesdienstordnung.

Unser Bild zeigt von links nach rechts PGR-Sprecher H. Peter Ries, Chorleiterin Fr. Angela Weiß, Kirchenpfleger H. Hermann Immerfall, Fr. Claudia Stuiber, Fr. Marianne Späth, Pfarrer Heinrich Weber (Foto: Peter Ries) Nicht auf dem Bild ist H. Reinhard Müller

17.07.2014 - Kirchenchorehrung:

"Es ist wie eine Art Pfingstwunder: Bei der Musik hören die Ohren in allen Sprachen." Mit diesem Zitat von Richard von Weizsäcker bedankte sich Pfarrer Heinrich Weber im Rahmen des Chorfestes bei den Mitgliedern des Kirchenchores dafür, dass sie dieses Wunder durch ihr Engagement für die Kirchenmusik immer wieder neu möglich machen und Menschen der verschiedenen Generationen durch den Gesang miteinander und mit Gott verbinden würden. Besonders geehrt wurden folgende langjährige Mitglieder mit einer Urkunde des Bischofs: Claudia Stuiber (für 40 Jahre) sowie Frau Marianne Späth und H. Reinhard Müller (jeweils für 30 Jahre).
Ein besonderes Vergelt's Gott galt vor allem auch Chorleiterin Angela Weiß und den Organisten der Pfarrei. Der Pfarrer zeigte sich auch sehr erfreut darüber, dass derzeit neben H. Friedrich Karl und Dr. Bernhard Widmann auch Fr. Carolin Anzinger und Fr. Sophie Pichler als Kantorinnen zur Verfügung stehen würden. Eine besondere Herausforderung für die Zukunft liege auch darin, das neue Gotteslob der Gemeinde nahe zu bringen.

Unser Bild zeigt die besonders eifrigen Firmlinge dieses Jahres zusammen mit Pfarrer Weber.

12.07.2014 - Firmlingsnachtreffen:

18 Neugefirmte trafen sich am Samstag, den 12.7.2014 zur Mitfeier der Vorabendmesse, um im Anschluss daran bei einem Imbiss und Getränken im Landjugendraum die Erinnerungen an die intensive Firmvorbereitung mit einem von Pfarrer Weber erstellten Film neu aufleben zu lassen. Für ihren besonderen Eifer bei der Vorbereitung erhielten eine Belohung in Form eines Freibadgutscheines Fabian Ebner und David Lautner, sowie Michelle Siedlaczek einen Eisgutschein für Florenz und Aurelia Stoffel einen Kinogutschein. Ein besonderer Dank gilt Frau Brunner und Frau Karbstein, die das Treffen vorbereitet hatten.

 

Radlwallfahrt nach Kay:
Zahlreiche Erstkommunionkinder machten sich kürzlich
begleitet von zahlreichen Müttern und einer Oma zusammen mit Pfr. Heinrich Weber auf den Weg nach Kay, um in der dortigen Magdalenenkirche zum Fest des
heiligen Apostel Thomas Eucharistie zu feiern. Im Anschluss an die heilige Messe setze sich die Gruppe unter der Kirchenlinde zum Picknick zusammen, um
frisch gestärkt wieder nach Alburg zurück zu radeln.
Ein besonderer Dank sei an dieser Stelle Fr. Christine Ankerl für die Betreuung der Nebenkirche in Kay als Mesnerin.

Unser Bild zeigt den dritten Altar bei der sogenannten Buchner-Kapelle gestaltet vom KDFB.

19.06.2014 - Dank für Fronleichnam und das Pfarrfestes:
Ein herzliches Vergelt's Gott alle, die bei der Vorbereitung und Durchführung von Fronleichnam mit der umfangreichen Liturgie und beim Pfarrfest mitgeholfen haben.
Stellvertretend für die zahlreichen Helfer/innen seien hier PGR-Sprecher H. Peter Ries mit den Mitgliedern des Pfarrgemeinderates sowie Kirchenpfleger H. Hermann Immerfall mit den Mitgliedern der Kirchenverwaltung genannt. Ein besonderer Dank für die zahlreichen Kuchenspenden sowie dem FC-Alburg für die hervorragende Zusammenarbeit!
Das Ergebnis des Pfarrfestes beläuft sich auf 5283,71 €. Der Erlös wird nach Abzug aller Ausgaben bekannt gegeben.
Besonders erfreulich war, dass H. Jürgen Willkofer sich als neuer pastoraler Mitarbeiter ab 1.9.2014 vorgestellt und bereits erste Kontakte geknüpft hat.

Unser Bild zeigt Pfarrer Weber zusammen mit den Ministranten und Mitfeiernden vor der Röcklkapelle. Foto: Peter Ries

26.05.2014 - Maiandacht bei der Röcklkapelle:
Kürzlich fand unter zahlreicher Beteiligung der Bevölkerung eine Maiandacht gestaltet von Pfarrer Weber sowie mit Sologesang von Carolin Anzinger bei der sogenannten Röcklkapelle am Ortsausgang von Alburg statt. Auch Frau Bürgermeisterin Maria Stelzl war gekommen, um beim 1935 in Eigeninitiative erbauten Gotteshaus die Marienlieder mitzusingen und um mitzubeten. Pfarrer Heinrich Weber bedankte sich vor allem bei Familie Ludwig Brunner aus Oberschneiding für die aufwändige Instandhaltung dieses Kleinods auf rein privater Basis.

Unser Bild zeigt die Erstkommunionkinder der Pfarrei St. Stephan nach der Dankandacht zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber, den Tischmüttern sowie der Beauftragten für Gemeindekatechese des Pfarrgemeinderates Fr. Elisabeth Zinner (ganz rechts). Aufnahme: Foto-Studio Stern

18.5.2014 - Erstkommunion in St. Stephan:

Unter dem Leitwort: "Das Kreuz - unsere Brücke zu dir" traten am Sonntag, den 18.5., siebzehn Buben und Mädchen aus der Pfarrei Alburg zum ersten Mal zum Tisch des Herrn. Musikalisch wurde die Messe im festlich geschmückten Gotteshaus vom Kirchenchor unter der Leitung von Angela Weiß, den Stephanispatzen unter Leitung von Kathinka Frank und an der Orgel von Stefan Frank mit einer Instrumentalgruppe mit barocker Musik sowie mit neuen geistlichen Liedern gestaltet. Unter Bezug auf das Leitwort des Katholikentages "mit Christus Brücken bauen" lud Pfarrer Heinrich Weber die Kinder dazu ein, all den Menschen besonders zu danken, die ihnen in ihrem bisherigen Leben bereits wichtige Brücken gebaut und "Markierungen" und "Sicherungen" an besonders schwierigen Wegstrecken angebracht hätten, und bezog sich dabei vor allem auf die Eltern, Großeltern und Paten der Erstkommunikanten. DieVorberei-tungszeit sei jedoch mit dem Erstkommunion-
tag nicht vorbei. Das ganze Leben sei wie eine lange Wanderung mit einer großartigen Perspektive, die uns Jesus durch seinen Tod und seine Auferstehung gegeben habe. Durch ihn bekomme all das Gute und Schöne, für das wir uns einsetzen, erst einen Sinn, so der Pfarrer. Als "Brückenpfeiler" für ein gelingendes Leben nannte der Pfarrer das Vertrauen zueinander, die Bereitschaft zur Versöhnung und die Haltung der Dankbarkeit.

Unser Bild zeigt von links nach rechts Oberministrantin Magdalena Horn, Pfarrer Heinrich Weber, die scheidende Gemeindereferentin Andrea Schaller, stellv. PGR-sprecherin Fr. Doris Widmann und KLJB-Vorsitzenden Johannes Spielbauer. Foto: Dr. Bernhard Widmann

11.05.2014 - Verabschiedung von Gemeindereferentin Andrea Schaller:
Im Rahmen eines feierlichen Familiengottesdienstes am Muttertag, der mit den Stephanispatzen unter Leitung von Kathinka Frank und dem Kirchenchor unter Leitung von Angela Weiß gestaltet wurde, fand die Verabschiedung von Gemeindereferentin Andrea Schaller in die Elternzeit statt. Pfarrer Heinrich Weber überreichte ein Hinterglasbild des hl. Stephanus und bedankte sich für alle "geistlichen Geburts- und Reifungsvorgänge" die Frau Schaller in den vergangenen drei Jahren besonders im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit begleitet hat. Ein Vergelt's Gott im Namen des Pfarrgemeinderates sprach die stellvertretende Sprecherin Fr. Doris Widmann und zeigte sich erfreut darüber, dass Fr. Schaller weiterhin als "normales Mitglied" im Pfarrgemeinderat zur Verfügung steht, auch wenn sie aus dem Amt als Gemeindereferentin ausscheidet. Ein besonderes Dankeschön sprachen auch Johannes Spielbauer für die KLJB-Alburg sowie Oberministrantin Magdalena Horn für die Betreuung der Ministrantengruppe vor allem bei der Sternsingeraktion aus.

04.05.2014 - Kreiskriegertreffen:
Voll besetzt war die Pfarrkirche St. Stephan anläßlich des 140-jährigen Gründungsfestes der Kreis-Krieger-, Soldaten- und Reservisten-kameradschaften des Kreisverbandes Straubing-Bogen e.V. Zuvor fand die Friedenswallfahrt statt, die von den zahlreichen
Fahnenabordnungen der Verbände aus Stadt und Landkreis sowie von den Vertretern der Öffentlichkeit begleitet wurde. Den Festgottesdienst, der von den Brandlberger Buam mit der Schubertmesse begleitet wurde, zelebrierte Pfarrer Heinrich Weber in den Anliegen der Mitfeiernden für die verstorbenen und gefallenen Kameraden des Kreisverbandes.

Unser Bild zeigt von links nach rechts die Leiterin der Gruppe Fr. Karin Eiglmeier, die stellv. Leiterin des Kinderhauses Fr. Carina Eiglsperger, Pfarrer Heinrich Weber und Fr. Marleen Freundorfer vom Basarteam zusammen mit den Mitgliedern der Eltern-Kind-Gruppe.

28.04.14 - Erlös vom Alburger Babybasar:
Als Erlös aus dem vor Ostern erstmals in der Aula der Mittelschule durchgeführten Alburger Babybasar konnte Organisatorin Fr. Marleen Freundorfer für das Kinderhaus St. Stephan sowie für die Eltern-Kind-Gruppe der Pfarrei 200,- € als Erlös übergeben. Der Betrag wird für Kreativmaterial im Malzimmer der Kinderkrippe sowie für Spielzeug der Eltern-Kind-Gruppe verwendet.

 

17.04.14 - Die Bank in ihrer Nähe:
Auf Initiative der Alburger Frauen hin konnte durch die Schreinerei Schneider ehrenamtlich unterstützt von H. Kirchenpfleger Hermann Immerfall, dem Friedhof-beauftragten der Kirchenverwaltung H. Gerhard Schill und H. Franz-Xaver Landstorfer eine Rundbank auf dem Friedhof errichtet werden, die zum Verweilen einlädt, aberauch die Möglichkeit bietet, bei einer Aussegnung vor der Leichenhalle Platz zu nehmen. Ein herzliches Vergelt's Gott allen an diesem ganz besonderen Projekt Beteiligten. Wie hier zu sehen, wird die neue Sitzgelegenheitbereits intensiv genutzt.

Auf dem Bild von links nach rechts die stellv. Leiterin Fr. Carina Eiglsperger, Gabriele Artmeier und Pfarrer Heinrich Weber zusammen mit einigen Kindern im neu angelegten Gartengeländes des Kinderhauses.

02.04.14 - Dienstjubiläum im Kinderhaus:
Kürzlich konnte Frau Gabriele Artmeier im Kinderhaus St. Stephan ihr zwanzigjähriges Dienstjubiläum feiern. Ihren Dienst als Kinderpflegerin hat die Jubilarin damals unter Pfarrer Andreas Neumaier begonnen und hat seitdem mehrere Phasen der Umstrukturierung erlebt. Als Dank für ihre Treue zur Einrichtung überreichte die stellvertretende Leiterin Carina Eiglsperger einen Blumenstrauß und Pfarrer Heinrich Weber eine Dankurkunde.

Unser Bild zeigt David und Daniel bei der Spendenübergabe an Pfarrer Heinrich Weber.

Sozialprojekttag der Firmlinge:

28 Jugendliche setzten einen Samstag-Vormittag lang ihre Arbeitskraft für den Bau an einer menschenfreundlicheren Welt ein: Renovierungsarbeiten, Hilfen in Haus und Hof sowie Autopflege standen beim Sozialprojekt der Firmlinge auf dem Programm. Alburger Gemeindemitglieder spendeten Geld für Hilfeleistungen der Jugendlichen. Der stolze Erlös von 350 € wird in voller Höhe an das Straßenkinderhaus Casa Abrigo der Aiterhofener Franziskanerinnen in Barretos - Brasilien - weitergegeben. Dort hilft das Geld, Kindern Unterkunft, Nahrung, Begleitung, und Ausbildung zu ermöglichen. Herzlichen Dank an die Firmlinge und alle Auftraggeberinnen und Auftraggeber!

Unser Bild zeigt von links nach rechts Gemeindereferentin Andrea Schaller, Monika Bitter, Roberta Altmann (Schriftführerin), Albert Laumer, Pfr. Heinrich Weber, Peter Ries (PGR-Sprecher), Doris Widmann (stellv. Sprecherin) und Dr. Bernhard Widmann.

15.03.14 - Einführung des neuen PGR:

Im Rahmen der Vorabendmesse am Samstag, den 15.3.2014 wurden die neuen Pfarrgemeinderäte von Pfarrer Heinrich Weber mit einem Segensgebet in ihr Amt eingeführt und diejenigen Mitglieder, die nicht mehr kandidierten, mit einem Geschenk verabschiedet. Als Zeichen des Dankes überreichte der Pfarrer Gutscheine für ein neues Gotteslob sowie Tageskarten für den Katholikentag in Regensburg an Fr. Monika Bitter und H. Dr. Bernhard Widmann (jeweils eine Periode im PGR) sowie an H. Albert Laumer (zwei Perioden Mitglied im PGR). Ebenfalls verabschiedet wurden Fr. Ingrid Wurm und H. Hans Horn. Unser Bild zeigt die neue Vorstandschaft des Pfarrgemeinderates zusammen mit den ausgeschiedenen Mitgliedern.

Unser Bild zeigt von links nach rechts Kirchenpfleger Hermann Immerfall, Pfarrer Heinrich Weber, Horst Dugas, Obmann Franz Krieger, seinen Vertreter Helmut Wild, Franz Zollner, Landvolkpfarrer Robert Gigler sowie PGR-Sprecher Peter Ries.

25.2.14 - MMC Familienabend:

Im Rahmen der Jahresversammlung der MMC Alburg konnte Obmann Franz Krieger am 25.2.14 zahlreiche Mitglieder zum Familienabend begrüßen. Nach der Feier der Abendmesse in Konzelebration wurde der verstorbenen Mitgliedern Rudolf Santl und Heinrich Kinskofer gedacht. Anschließend wurden die langjährigen Sodalen geehrt. Auf 60 Jahre Mitgliedschaft bei der MMC schauen Xaver Zollner und Ludwig Schuster zurück.
Dank für 50 Jahre Treue zur MMC galt Rupert Stoffel und für 20 Jahre Mitgliedschaft Horst Dugas. Es folgte ein Vortrag über die "Sieben Sakramente in der Katholischen Kirche" von Landvolkpfarrer Robert Gigler.

 

Unser Bild zeigt die gewählten Mitglieder des neuen PGR zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber.

2.3.14 - PGR-Wahlen-Ergebnis:

Von 2207 Wahlberechtigten der Pfarrei Alburg St. Stephan fanden 299 den Weg zur Wahlurne im Stephanussaal. Die Wahlbeteiligung lag bei 13,55 %. Direkt in den Pfarrgemeinderat wurden gewählt: Andrea Sagstetter, Peter Ries, Elfriede Bartelt, Andrea Schaller, Hermann Geith, Doris Widmann, Franz-Xaver Eginger, Margit Ammer, Roberta Altmann, Johannes Spielbauer, Elisabeth Zinner, Dr. Florian Maier. Als Ersatzmitglieder stehen zur Verfügung: Michael Zimolong, Maximilian Spielbauer, Michael Keuerleber. Die Einspruchsfrist endet am 2.3.14. Die konstituierende Sitzung mit den gewählten Mitgliedern findet am Montag, den 10.3. 20.00 Uhr unter Vorsitz von Pfarrer Heinrich Weber und den drei berufenen Mitgliedern (Mesnerin Erna Krieger, Chorleiterin Angela Weiß, eine Vertreterin des Teams vom Kinderhauses) zur Wahl eines Sprechers /Sprecherin, dessen Stellvertreter/in, eines/r Schriftführers/in sowie zur Bildung der Sach- aussschüsse statt. Unser Bild zeigt die gewählten Mitglieder des neuen Pfarrgemeinderates zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber.

 

PGR-Wahlen:

Wahlberechtigt sind alle Katholikinnen und Katholiken der Pfarrgemeinde Alburg St. Stephan, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben und die ihren ersten Wohnsitz in der Pfarrei haben. Wahlort ist der Stephanussaal, Klostergasse 2. Wahlzeiten sind am Samstag, 15. Februar 2014 von 16.00 - 18.30 Uhr sowie am Sonntag, 16. Februar 2014 von 08.30 Uhr – 15.30 Uhr. Die direkt zu wählenden Mitglieder werden von den wahlberechtigten Gemeindemitgliedern in geheimer und unmittelbarer Wahl gewählt. Auf dem Stimmzettel befinden sich 15 Kandidatinnen und Kandidaten. Aus dieser Liste sind 12 Personen zu wählen. Jeder kann also bei der Wahl maximal 12 Stimmen vergeben. Jeder Kandidat / jede Kandidatin kann nur eine Stimme erhalten, „Häufeln" ist nicht möglich. Wer nicht zur Wahl erscheinen kann, hat die Möglichkeit der Briefwahl. Die Unterlagen können bis spätestens Freitag, den 14. Februar 2014 im Pfarramt St. Stephan, Alburger Hauptstr. 21, 94315 Straubing beantragt bzw. abgeholt werden. Die Briefwahlunterlagen müssen spätestens bis zum Wahltag (16. Februar, 15.30 Uhr) im Pfarramt St. Stephan eingegangen sein.

Unser Bild zeigt die eifrigen Sternsinger bei der Aussendungsfeier vor dem Altar der Pfarrkirche St. Stephan.

Sternsingeraktion 2014:

In den Tagen nach Neujahr waren 22 Sternsinger und Singerinnen der Pfarrei in fünf Gruppen unterwegs - so viele wie noch nie. Sie gingen von Haus zu Haus um unter dem Leitwort „Segen bringen, Segen sein" Spenden für das Kindermissionswerk zu sammeln. Die Jungen und Mädchen erreichten die Rekord-Summe von 5.068,29 € (4.568,29 € im Vorjahr). Ein herzliches Vergelt's Gott gilt Oberministrantin Magdalena Horn und den Großen für die Übernahme der Aufgabe als Gruppenleiter, allen SpenderInnen und allen, die diese Aktion tatkräftig unterstützt haben sowie für die Gesamtorganisation Gemeinedereferentin Andrea Schaller.

Jahresschluss 2013:
Bei der Rückschau auf das Jahr 2013 wurde für jeden
Monat des Jahres eine Kerze vor der Krippe entzündet und eine Fürbitte zu jeweiligen kirchlichen Ereignis gesprochen. Alle Bitten mündeten ein in den großen Lobpreis "Großer Gott wir loben dich!"
Beim mitternächtlichen Gebet in der Lourdes-Grotte wurde der Übergang in das neue Jahr besinnlich begangen.
Ein herzliches Vergelt's Gott allen, die bei der Vorbereitung und festlichen Gestaltung der Liturgie mitgeholfen haben!
Allen ein gesegnetes neues Jahr 2014!