20.12.2013 - "Eine Krippe für die Krippe":

So könnte man die Aktion des Fördervereins umschreiben, sowohl für die Regenbogen- als auch für die Sonnengruppe des Kinderhauses St. Stephan eine kleine Holzkrippe zu finanzieren. Für dieses Engagement sei ein besonderes Vergelt's Gott gesagt. Der Blick in die strahlenden Augen der Kinder gerade in den Tagen und Wochen, in denen die Kleinen auf Weihnachten warten, können helfen, den eigenen Wünschen und Sehnsüchten nachzuspüren, aber auch etwas von Erwartung auf Erlösung neu wach werden lassen, die uns der christliche Glaube verheißt: Dass Gott uns ganz nahe kommt und uns nicht nur in jedem Kind, sondern in jedem menschlichen Antlitz anschaut. Allen ein gesegnetes frohes Weihnachtsfest mit der herzlichen Einladung zur Mitfeier der Gottesdienste in der Pfarrkirche St. Stephan!
Ihr Pfarrer Heinrich Weber

Foto: Melanie Bäumel-Schachtner

02.12.13 - Alburger Adventsingen:

Als "Balsam für die Seele" wurde von einer Zuhörerin das Alburger Adventsingen bezeichnet, bei dem durch die Vielfalt an musikalischen Darbietungen und textlichen Beiträgen die Zeit viel zu schnell zu vergehen schien. Besonders bemerkenswert ist, dass alle Gruppen aus der Pfarrei selbst kommen. Allen Mitwirkenden unter der Gesamtorganisation von H. Andreas Hirschberger sei ein herzliches Vergelt's Gott gesagt! Als Spenden für die Neugestaltung des Kirchenvorplatzes sind 630,95 € eingegangen.

Foto: Erich Altmann

12.11.13 - Träumen mit Josef:

Beinahe 60 Kinder konnte Pfarrer Heinrich Weber zum Auftakt des Kinderbibeltags in der Pfarrkirche St. Stephan begrüßen. Nach dem Einstieg in die "weite Reise nach Kanaan" mit Gemeindereferentin Andrea Schaller durften die Kinder die Erzählung von Josef, einem der Söhne Jakobs, genauer kennen lernen. Gemeinsam mit den Stephani-Spatzen unter der Leitung von Kathinka Frank erzählte "Josef" mit Bildern und Liedern aus seinem aufregenden Leben. Im Anschluß konnten alle im Haus St. Stephan in verschiedenen Gruppen das Gehörte weiter vertiefen. So durften die Kinder selbst erleben, wie wichtig Träume sind, wie sich Vertrauen und Versöhnung anfühlt, aber auch erfahren, wie schwer Neid und Eifersucht das Leben machen können. Danach konnte jedes Kind unter sachkundinger Anleitung der ehrenamtlichen Helferinnen einen Traumfänger basteln. Diese wurden mit einem Segensband versehen. Am Sonntag präsentierten die Kinder ihre Lieder, Geschichten und Gebete beim Familiengottesdienst, so dass auch die Pfarrgemeinde am sehr gelungenen Kinderbibeltag teilhaben konnte.

Unser Bild zeigt von links nach rechts Oberministrant Johannes Spielbauer, Tobias Zimolong, Anna Dachs, Magdalena Remiorz, Katharina Ammer, Lukas Zimolong, Oberministrantin Magdalena Horn sowie Pfarrer Heinrich Weber. Foto: Max Dreier

Ministrantenaufnahmefeier mit Überreichung des goldenen Rauchfasses:

Im Rahmen des Familiengottesdienstes wurden am Weltmissionssonntag, den 28.10.2013 zwei Buben und ein Mädchen feierlich in ihr Amt als Ministranten eingeführt. In seiner Predigt deutete Pfarrer Weber ausgehend vom Wort "Mission" als Sendung die Aufgabe der Ministranten darin, durch den Dienst am Altar zuallererst Gott die Ehre zu geben. Besonders dankte Pfarrer Weber den Gruppenleiterinnen Katharina Ammer und Anna Dachs und freute sich, den beiden Oberministranten Johannes Spielbauer und Magdalena Horn erstmalig in der Pfarrei St. Stephan als Dank und Anerkennung für zehn Jahre Ministrantendienst das goldene Rauchfass und eine Urkunde überreichen zu können.
Unser Bild zeigt von links nach rechts Oberministrant Johannes Spielbauer, Tobias Zimolong, Anna Dachs, Magdalena Remiorz, Katharina Ammer, Lukas Zimolong, Oberministrantin Magdalena Horn sowie Pfarrer Heinrich Weber.

Unser Bild zeigt die Ehejubilare vor dem Altar der Pfarrkirche St. Stephan zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber, Gemeindereferentin Andrea Schaller und PGR-Sprecher Peter Ries. Foto: Max Dreier

12.10.13 - Ehejubiläumsfeier:

20 Jubelpaare, die in diesem Jahr ihr 10, 20, 25, 30, 40 oder gar 50 und 60-jähriges Ehejubiläum oder ein höheres feiern dürfen, schritten am vergangenen Samstag über den roten Teppich zum Altar, um dort ihr Eheversprechen zu erneuern. Musikalisch wurde der Gottesdienst mit Kanones unter Leitung von Dr. Bernhard Widmann und Markus Schwendke an der Orgel gestaltet. Bezug nehmend auf das große Rosenherz in der Mitte erinnerte Pfarrer Weber in seiner Predigt die Paare an den Moment, an dem das Herz für den Partner zu schlagen begonnen habe. Das Herz meine mehr als nur das Organ die Mitte einer Person. Die Kirchenväter deuteten das Herz Jesu mit der geöffneten Seitenwunde am Kreuz auf den Ursprung der Sakramente hin. Die Feier des Ehejubiläums sei deshalb "wie neu an den Blutkreislauf Gottes angeschlossen werden" - so der Pfarrer. Nach dem „Großer Gott wir loben dich" konnten die Jubelpaare eine Rose mit einem Dankgebet und einem von Frauen des KDFB kunstvoll gebastelten Herzen entgegen nehmen.

Unser Bild zeigt die Pilgergruppe vor der Gnadenkapelle in Altötting zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber und Ministrant Christoph Stannig, der für diesen Anlass extra sein Papst-T-shirt angezogen hatte. Foto: Altöttinger Liebfrauenbote

 28.09.2013 - Altöttingwallfahrt:

Zahlreiche Wallfahrer/innen aus der Pfarrei St. Stephan machten sich kürzlich auf den Weg nach Altötting, um dort als Pilger ihre Anliegen für die Muttergottes zu bringen. Höhepunkt war der Wallfahrtsgottesdienst in der Gnadenkapelle, den Pfarrer Heinrich Weber zelebrierte. Am Nachmittag stand die Besichtigung der Maria-Hilf-Kirche in Vilsbiburg auf dem Programm, wo die Pilgergruppe vom Wallfahrsdirektor H.H. Pater Joachim zu einer Kirchenführung mit Besichtigung des Krippenweges erwartet wurde. Gestärkt mit Kaffee und Kuchen im Kaffee Gabriel traten die Wallfahrer ihre Heimreise an.

Unser Bild zeigt die neu gewählte Vorstandschaft der KLJB Alburg zusammen mit den Vertretern der Pfarrei und des Kreisverbandes.

20.09.2013 - KLJB-Neugründung:

Nach einigen Monaten Pause fand sich wieder eine Gruppe Alburger Jugendlicher zusammen, um die KLJB-Gruppe der Pfarrei St. Stephan neu zu beleben. Am Freitagabend, den 20.09.13 wurde unter Beisein von PGR-Sprecher Peter Ries, Kirchenpfleger Hermann Immerfall und Jugendbeauftragten Franz-Xaver Eginger sowie als Vertreter der Kreisvorstandschaft H. Patrick Biermann und H. Matthias Bart eine neue Vorstandschaft gewählt. Pfarrer Heinrich Weber und Gemeindereferentin Andrea Schaller gratulierten den Neugewählten und wünschten viel Freude und Erfolg bei den gemeinsamen Aktionen. 1. Vorstand wurde Johannes Spielbauer, 2. Vorstand ist Leon Leininger. Korbinian Frankl wurde zum 3. Vorstand gewählt. Maximilian Spielbauer übernimmt das Amt des Kassiers und Michael Bonkowsky erklärte sich bereit, als Schriftführer tätig zu sein.

14.09.2013 - Schulanfang:

"Mit Jesus im Boot" war das Thema der diesjährigen Schulanfangsgottesdienste, bei denen die Schüler/innen all das zur Sprache brachten, was ihnen wie Wellen Angst machen kann. Mit dem Evangelium vom Seesturm, der sich durch das machtvolle Wort Jesu legte, wurde den jungen Christen Mut zu gesprochen, sich mit Vertrauen und Hoffnung aufzumachen und "gemeinsam mit Jesus in einem Boot" die Ausfahrt in den neuen Lebensabschnitt zu wagen.
Allen, die in diesen Wochen neu anfangen wünschen wir einen guten Neustart und Gottes Segen!

Unser Bild zeigt Frau Elfriede Bartelt beim Anbieten der Kräuterbüschel im Eingangsbereich der Pfarrkirche St. Stephan.

15.08.2013 - Mariä Himmelfahrt:

Nach einer alten Tradition werden am Hochfest Mariä Himmelfahrt Kräuterbuschen gesegnet, die nach Hause mitgenommen, getrocknet und hinter das Kreuz gesteckt werden. Die Kräuter möchten ein Hinweis darauf sein, dass Gott unser Leben zur Reife und Vollendung führt wie dies in der Mutter Gottes bereits Wirklichkeit geworden ist. Vergelt's Gott den Alburger Frauen, die auch heuer das Binden der wunderschönen Büschel übernommen haben. Einen gesegneten Urlaub allen, die in diesen Tagen am Höhepunkt des Sommers Ruhe und Erholung suchen und eine gesunde Heimkehr.

Unser Bild zeigt Pfarrer Weber bei der Übergabe eines Präsentes an Frau Huber im Rahmen einer privaten Feierstunde zusammen mit dem Kindergartenteam.

01.08.2013 - Abschied vom Kinderhaus:

Nach über zwanzig Jahren Dienst nimmt Fr. Bärbel Huber Abschied vom Kindergarten St. Stephan und geht in den Ruhestand. Von 2002 an war Fr. Huber auch als stellvertretende Leiterin im Einsatz und hat hier besondere Verantwortung übernommen. Wir sagen auch an dieser Stelle nochmals ein herzliches Vergelt's Gott für den enormen Einsatz für unsere Kinder über einen so langen Zeitraum hinweg. Eine ganze Generation hat Fr. Huber auf diese Weise geprägt und ihnen wertvolles Rüstzeug für ihr ganzes Leben mitgegeben! Besonders die zusammen mit dem Kindergartenteam liebevoll gestalteten Familiengottesdienste sind allen in bleibender Erinnerung. Wir wünschen Fr. Huber alles Gute und dass Sie den neuen Lebensabschnitt zusammen mit ihrem Mann genießen kann.

Foto: Pascal Wagner

27.07.2013 - Katholikentagskreuz:

Stolz präsentieren Fam. Hermann Geith, H. OStR Andreas Fuchs, PGR-Sprecher Peter Ries zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber das in der Pfarrkirche St. Stephan aufgebaute Katholikentagskreuz, das mit seiner eindrucksvollen Symbolik sowohl bei der Vorabendmesse am Samstag, den 26.7. um 18.00 Uhr als auch bei den Schulsschlussgottesdiensten im Zentrum der Verkündigung stand und nicht nur auf den Katholikentag 2014 in Regensburg hinweist, sondern die Betrachtenden einlädt, über Kreuz, Brücke und Fundament als Symbole für das eigene Glaubensleben nachzudenken.

Foto: Peter Ries

20.07.2013 - Fahrzeugsegnung:

Passend zum Beginn der Urlaubs- und Reisezeit fand kürzlich bei der Raiffeisenbank eine Fahrzeugsegnung statt, zu der besonders alle Führerschein-neulinge dieses Jahres eingeladen waren. Nach einem von der Jugendband unter Leitung von Kathinka Frank mit neuen geistlichen Liedern gestalteten Gottesdienst, nahm Pfarrer Heinrich Weber die Segnung der Autos, Fahrräder und Motorräder vor. Den Führerscheinneulingen wurde mit den besten Wünschen für eine allzeit gute Fahrt eine Christophorusplakette überreicht, die sie an die Verantwortung erinnern soll, die sie zukünftig im Straßenverkehr übernehmen. Nach Abschluss der Feier überraschte die Jugendband als besondere Zugabe mit einem fetzigen Sommerrap die Anwesenden.

Unser Bild zeigt von links nach rechts: Pfarrer Heinrich Weber, Chorleiterin Angela Weiß, Friedrich Karl, Lydia Scharnagl, Ingrid Wurm, Dekanatskirchenmusikerin Annette Müller sowie PGR-Sprecher Peter Ries. Foto: Dr. Bernhard Widmann

11.07.13 - Kirchenchorehrung:

Im Rahmen des Chorfestes wurden langjährige Kirchenchormitglieder unter Anwesenheit von Dekanatskirchenmusikerin Annette Müller mit Bischofsurkunden geehrt: Frau Ingrid Wurm für 25 Jahre, Frau Lydia Scharnagl für 40 Jahre und Herr Friedrich Karl sogar für 65 Jahre. Der Jubilar berichtete davon, dass er schon im Alter von 11 Jahren mit großer Begeisterung seine ehrenamtliche Tätigkeit begonnen habe. Pfarrer Heinrich Weber bedankte sich bei allen Chormitgliedern, Organisten und Kantoren, insbesondere bei Chorleiterin Angela Weiß für die geleisteten Dienste im Laufe des Kirchenjahres. Besonders wertvoll sei die Möglichkeit, die verschiedensten Altersgruppen bei der Feier des Gottesdienstes durch die Musik miteinander zu verbinden wie es kürzlich beim Festgottesdienst zur Einweihung des Kinderhauses eindrucksvoll dokumentiert wurde. Pfarrer Weber wies auch auf die Einführung des neuen Gotteslobs im Herbst dieses Jahres hin, da hier die Mitglieder des Kirchenchores wichtige Multiplikatoren seien.

Unser Bild zeigt die Pilgergruppe bei ihrer Ankunft auf dem Bogenberg voran Kirchenpfleger Hermann Immerfall (vorne links), Kreuzträger H. Robert Landstorfer und Pfarrer Heinrich Weber (vorne rechts). Foto: Peter Ries

07.07.2013 - Bogenbergwallfahrt:

Betend und singend zogen 35 Pilger aus der Pfarrei St. Stephan am Sonntag, den 7.7., in aller Frühe zum heiligen Berg Niederbayerns hinauf, um ihre Bitten und Sorgen, aber auch Lob und Dank zur Muttergottes vom Bogenberg zu tragen. Beim Weg entlang des Donaudammes, wo noch die Spuren des Hochwassers zu sehen sind, wurde auch an die zahlreichen Helfer gedacht, die durch ihren enormen Einsatz größeren Schaden verhindert haben. Den Wallfahrtsgottesdienst, zu dem auch zahlreiche Gläubige aus Alburg mit dem Fahrzeug nachgekommen waren, zelebrierte Pater Paul zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber. Die Wallfahrt, die bereits zum 68. mal durchgeführt wurde, hat ihren Ursprung in einem Gelöbnis, das von den Alburgern aus Dankbarkeit für die Verschonung im II. Weltkrieg gemacht wurde.

Foto: Peter Ries

30.06.2013 - Einweihung Kinderhaus:

Andächtig und behutsam zugleich tragen die Ministranten in feierlicher Prozession das handgefertigte Glaskreuz, das anläßlich des Festgottesdienstes zur Einweihung des Kinderhauses St. Stephan von H.H. Domkapitular Dr. Josef Ammer in Vertretung des Bischofs gesegnet wurde, zum Festzelt. Nach der Segnung bekam das Kreuz seinen Platz im Eingangsbereich zwischen dem generalsanierten Kindergarten und der neugebauten Kinderkrippe, um auf die Bedeutung des christlichen Glaubens als festes Fundament bei der Betreuung und Bildung der Kinder hinzuweisen. Beim sich an den Festakt anschließenden "Tag der offenen Tür" nutzten zahlreiche kleine und große Besucher die Gelegenheit, die fantasievoll gestalteten neuen Räume des Kinderhauses anzuschauen. Weitere Spenden sind dringend nötig, um auch die Außenanlagen mit Spielgeräten fertig stellen zu können. Spendenkonto: Kindergarten St. Stephan Nr. 240 500 550 bei der Sparkasse Niederbayern-Mitte BLZ 742 500 00.

Unser Bild zeigt die neu Gefirmten zusammen mit Pfarrer Matthias Effhauser, Weihbischof Reinhard Pappenberger, Pfarrer Heinrich Weber sowie den Gemeindereferentinnen Andrea Schaller und Christine Daffner. Foto: Studio Stern

16.05.2013 - Firmung in St. Stephan:

Am Donnerstag, den 16.5.13 spendete Weihbischof Reinhard Pappenberger aus Regensburg 29 jungen Christen aus Alburg sowie drei Firmlingen aus der Pfarrei Christkönig in der Pfarrkirche St. Stephan das Sakrament der Firmung. Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von der Jugendband der Pfarrei St. Stephan unter Leitung von Frau Kathinka Frank. In seiner Predigt betonte der Weihbischof, dass bei der Spendung des Firmsakramentes der „Brückenbau" zur nächsten Generationen besonders deutlich sichtbar sei. Der Weihbischof machte den jungen Christen Mut, sich ein Leben lang an der ausgestreckten Hand Jesu fest zu halten und auf diese Weise den Brückenschlag zu Gott hin zu wagen. Beim Firmritus wurde jedem der jungen Christen mit dem heiligen Chrisamöl ein Kreuz als Zeichen der Besiegelung auf die Stirn gezeichnet und der Friede des auferstandenen Herrn zugesprochen.

01.05.2013 - Bogenbergwallfahrt:

Eine stattliche Abordnung von Ministranten zusammen mit Firmlingen aus der Pfarrei beteiligte sich an der Wallfahrt der bayerischen Bischöfe auf den Bogenberg und konnte den Festgottesdienst mit ca. 7000 Pilgern mitgestalten und mitfeiern. Für alle Teilnehmer war dies ein einzigartiges und einmaliges Erlebnis. Unser Bild zeigt die Ministranten mit ihren Fahrrädern zusammen mit Gemeindereferentin Andrea Schaller und Pfarrer Heinrich Weber. Begleitet wurden die Buben und Mädchen von H. Seidl und Fr. Tauscher. Dankenswerterweise hatte Mesnerin Fr. Krieger zusammen mit ihrem Mann die Ministrantengewänder per Auto nach Bogen gebracht.

13.04.2013 - Reinigungsaktion des ZAW:

Unter dem Motto "Sauber macht lustig" haben sich die Mitglieder des Elternbeirates des Kinderhauses St. Stephan zusammen mit den Kindern an der Aktion des ZAW beteiligt. Die Aktion hat allen viel Spass gemacht und es konnte einiger Müll gefunden und beseitigt werden. Besonderer Dank gilt der Elternbeiratsvorsitzende Frau Katrin Keuerleber für die Organisation dieser Aktion!

31.03.2013 - Ostern:

Ein ganz herzliches Vergelt's Gott allen, die bei der Vorbereitung, Durchführung und Gestaltung der Kar- und Ostertage mitgeholfen haben. Ein besonderes Dankeschön gilt den zahlreichen Blumenspenden vom Karfreitag, durch die unsere Pfarrkirche wiederum in ein Blumenmeer verwandelt werden konnte, das die Botschaft von der Auferstehung auf eine beeindruckende Weise Gestalt werden lässt: "Jesus lebt, mit ihm auch ich!" (GL 929) Das heilige Grab in der Lourdesgrotte ist noch die ganze Osterwoche geöffnet und lädt zu Gebet und Betrachtung ein. Die von H. Franz und Fr. Elisabeth Karl zusammen mit Fr. Andrea Wagner umgestaltete Jahreskrippe zeigt die Begegnung zwischen dem auferstandenen Herrn und Maria Magdalena.

Unser Bild zeigt die fleißigen Kleidersammler in voller Aktion.

23.03.2013 - Altkleidersammlung:

Dankenswerterweise haben die großen Ministranten unter Leitung von Johannes Spielbauer sich bereit erklärt, die Tradition der Altkleidersammlung fortzuführen und damit die Kolpingsfamilie Straubing St. Jakob zu unterstützen. Die jungen Burschen treten damit auch in die Fußstapfen der KLJB und möchten alsbald eine neue Gruppe aufbauen. Interessierte mögen sich an Johannes Spielbauer oder Gemeindereferentin Andrea Schaller wenden.

Vergelt's Gott auch H. Franz-Xaver Marchner für's Bulldogfahren und Fam. Saller für die Bereitstellung des Anhängers.

Unser Bild zeigt den passend zum Gottesdienst mit Elementen aus Frankreich gestalteten Altar in der Pfarrkirche St. Stephan. Foto: Peter Ries

03.03.2013 - Weltgebetstag der Frauen:

Mit viel Liebe und Mühe hat der KDFB Zweigverein Alburg den diesejährigen Weltgebetstag der Frauen am 1. März 2013 in der Pfarrkirche St. Stephan vorbereitet. Nach einem mit dem Frauenchor gestalteten Gottesdienst unter Leitung von Doris Widmann, der vom Leitwort "Ich war fremd - ihr habt mit aufgenommen" wie von einem roten Faden durchzogen war und das Land Frankreich mit seinen sozialen Problem mit einbezog, trafen sich die beinahe 100 Frauen im Stephanussaal zum gemütlichen Beisammensein und zum gegenseitigen Austausch bei französischen und internationalen Gerichten.

24.02.13 - Firmvorbereitungs-Wochenende:

29 junge Christen aus unserer Gemeinde freuen sich schon auf den Empfang des Sakramentes der Firmung am 16. Mai in der Pfarrkirche St. Stephan. Beim Vorbereitungswochenende im Haus der Franziskanerinnen in Aiterhofen konnten sich die Jungen und Mädchen unter Anleitung von Gemeindereferentin Andrea Schaller einen Überblick darüber verschaffen, was bei der Spendung dieses Sakramentes wichtig ist und welche Bedeutung die verschiedenen Zeichen und Symbole haben. Dabei wurden sie von vier Eltern unterstützt und begleitet. Auch eine Gruppenarbeit mit Pfarrer Heinrich Weber mit der Auswahl eines Firmspruches, das Kerzenbasteln mit Frau Ruth Viehbacher, sowie eine Führung durch das Kloster mit Sr. Gabriele, viele Gruppenspiele und zum Abschluss ein selbst gestalteter Gottesdienst gehörten zum reichhaltigen Programm.

Unser Bild zeigt die zunächst noch unerschrockenen Ministranten auf dem Kirchturm.

09.02.13 - Spielenacht:

26 Ministranten nahmen zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber, Gemeindereferentin Andrea Schaller und den beiden Oberministranten Magdalena Horn und Johannes Spielbauer an der diesjährigen Spielenacht teil, die erstmals im Stephanussaal abgehalten wurde. Nach einem gemeinsamen Abendessen und dem Bilden von "Clustern" ging es in verschiedene Spielgruppen. Von Kickern und "Mensch ärgere dich nicht!" über Schach, Monopoly, Pokern, Ubongo und einem Bibelquiz reichte die reichhaltige Palette. Besonderer Höhepunkt war das von Johannes Spielbauer angeleitete "Mord in Palermo" sowie die Besteigung des Kirchturms zu mitternächtlicher Stunde mit einer geisterhaften Begegnung, die von der Gruppenleiterrunde vorbereitet worden war. Nach einem gemeinsamen Frühstück ging die erlebnisreiche Veranstaltung am nächsten Morgen zu Ende.

Vorstand Frauenbund

Unser Bild zeigt die neue Vorstandschaft zusammen mit Pfarrer Heinrich Weber und Bezirksvorsitzender Birgit Kainz

29.01.13 - Frauenbund:

Bei der Mitglieder-versammlung am Dienstag, den 29.01.13 waren insgesamt 33 wahlberechtigte Frauen anwesend. Nach einem ausführlichen Jahres- und Rechenschaftsbericht von Vorsitzender Fr. Doris Widmann sowie Fr. Angela Dreier in Vertretung von Fr. Bärbel Unzner sowie Schatzmeisterin Anita Zollner wurden die Neuwahlen von Bezirksleiterin Fr. Birgit Kainz durchgeführt. Pfarrer Heinrich Weber bedankte sich bei den ausgeschiedenen Mitgliedern Fr. Hannelore Stauber, Fr. Elfriede Discher und Fr. Mathilde Wurm sowie der ganzen Vorstandschaft mit dem Führungsteam Fr. Doris Widmann/Fr. Bärbel Unzner für die in den vergangenen vier Jahren geleistete Arbeit für den KDFB, die sehr rund gelaufen sei und viel Bewegung ins Gemeindeleben gebracht habe und wünschte der neuen Vorstandschaft alles Gute und Gottes Segen.

Sternsingeraktion 2013:

In den Tagen nach Neujahr waren 20 Sternsinger/innen in vier Gruppen unterwegs, um unter dem Leitwort "Segen bringen, Segen sein" Spenden für das Kindermissionswerk zu sammeln. Die Jungen und Mädchen erreichten eine Summe von 4.530,61 € (4.325,22 € im Vorjahr). Ein herzliches Vergelt's Gott gilt den Oberministranten und den Großen für die Übernahme der Aufgabe als Gruppenleiter, allen Spendern und allen, die diese Aktion tatkräftig unterstützt haben. Besonderer Dank an die Eltern, die für das Mittagessen und die Gewänderreingung Sorge tragen und GR Fr. Andrea Schaller für die Gesamtorganisation. Für die Ministrantenkasse wurden 859,96 € gespendet. Der Betrag wird für eine Sternsinger-Dankefahrt und beim Ministranten-Ausflug verwendet. Ein Teil der Süßigkeiten wurden am 19.1.13 auf Wunsch der Ministranten einer Wohngruppe bei den Barmherzigen Brüdern übergeben.

01.01.2013 - Dank für Gestaltung der Weihnachtstage:

Ein besonders herzliches Vergelt's Gott all denen, die in irgendeiner Weise einen Beitrag dafür geleistet haben, dass wir die Weihnachtstage mit so prächtigem Kirchen- und Christbaumschmuck und bei so festlicher Kirchenmusik feiern durften und dass sich so viele sich bei der Vorbereitung und Gestaltung der Liturgie in besonderer Weise engagiert haben. Ein herzliches Dankeschön auch für die Zurverfügungstellung der wunderbaren zusätzlichen Kerzenleuchter, die unser Gotteshaus in ein weihnachtliches Licht getaucht haben.
Möge uns die weihnachtliche Freude und der Segen des Christkindes auch ins neue Jahr hinein begleiten!

Ihr Pfarrer Heinrich Weber